Konkrete Vorstellungen Deutsche Fachkräfte wollen flache Hierarchien und klare Ansagen

Vier von fünf Fachkräften in Deutschland möchten in Unternehmen mit flachen Hierarchien arbeiten. Zugleich wollen sie aber nicht auf klare Vorgaben verzichten. Die Mehrheit hat präzise Vorstellungen, wie Ihr Job aussehen sollte. mehr »

Gestern in Beruf & Karriere


Zukünftige Weichen stellen Wenn die Kündigung droht: Erfolgreiche Trennungsverhandlungen führen

Will sich ein Arbeitgeber von Führungskräften trennen, ist eine hohe Abfindung bei weitem nicht der strategisch wichtigste Verhandlungspunkt in den anstehenden Trennungsverhandlungen. Viel wichtiger für die berufliche Zukunft ist es, die Weichen für einen möglichst reibungslosen Übergang in eine adäquate neue Position zu stellen. mehr »

Vor 2 Wochen von Christina Kock in Beruf & Karriere


Work-Life-Balance Drei von vier Beschäftigten in Deutschland wünschen sich flexiblere Arbeitszeitmodelle

Die Arbeitswelt der Zukunft bedeutet mehr als technische Veränderungen: 74 Prozent der Mitarbeiter in deutschen Firmen möchten unter neuen Zeitmodellen arbeiten, die der aktuellen Lebenssituation flexibel angepasst werden können. Und 68 Prozent wollen Urlaubsanträge, Reisekostenabrechnungen oder die Anmeldungen zu Weiterbildungsmaßnahmen künftig über digitale Selbstbedienungstools managen. mehr »

Vor 2 Wochen in Selbstmanagement


Studie Fernstudium: Unbedingt Vertragsbedingungen lesen

Sich neben dem Beruf mit einem Studium weiter zu qualifizieren, liegt im Trend – auch das flexible und ortsunabhängige Fernstudium wird immer beliebter. Ein breites Kursangebot geht aber nicht immer mit gutem Service einher, und studieren sollte man vorab auch die Vertragsbedingungen. mehr »

Vor 5 Wochen in Soft Skills


Nachmittagstief entgehen Deutsche Arbeitnehmer schlafen bei der Arbeit – Laufpause anstelle Kaffee empfohlen

Deutsche Arbeitnehmer schlafen bei der Arbeit, das heißt Ihnen fallen buchstäblich die Augen zu. Fachleute empfehlen eine Unterbrechung, um dem Nachmittagstief zu entfliehen.Deutsche Arbeitnehmer schlafen bei der Arbeit, das heißt Ihnen fallen buchstäblich die Augen zu. Fachleute empfehlen eine Unterbrechung, um dem Nachmittagstief zu entfliehen. mehr »

21. Februar 2017 in Selbstmanagement


Bewerbungsgespräch führen Beim Vorstellungsgespräch lügen?

Grundsätzlich sollten Sie die Wahrheit beim Vorstellungsgespräch sagen und auch Ihre Bewerbungsunterlagen dürfen keine Lügen aufweisen. Sonst könnte das später zum Verhängnis werden. Allerdings: Es gibt Themen beim Bewerbungsgespräch, bei denen Sie nicht die Wahrheit sagen müssen. mehr »

6. Februar 2017 von Carolin Fischer in Beruf & Karriere


Mitarbeitermotivation Nur jeder vierte der Führungskräfte kann Mitarbeiter psychisch positiv beeinflussen

74 Prozent der Führungskräfte in deutschen Unternehmen sind nur mittelmäßig oder kaum dazu in der Lage, die seelische Widerstandsfähigkeit ihrer Beschäftigten zu stärken. Diese Fähigkeit besitzen nur 26 Prozent der Manager. mehr »

30. Januar 2017 in Selbstmanagement


Prozesse implementieren Führungskräfte und Change-Manager zugleich

Führungskräfte stehen heute häufig vor der Herausforderung, dass neben der Alltagsarbeit in ihren Bereichen noch Change-Projekte laufen. Deshalb müssen sie zugleich Change-Manager sein. Hierfür benötigen sie spezielle Kompetenzen, um u.a. auch ihre Mitarbeiter dabei zu führen. mehr »

23. Januar 2017 von Michael Schwartz in Beruf & Karriere


Controlling einbeziehen Führungskräfte sollten auf eine individuelle Strategie für die Digitalisierung achten

Unerwartete Wahlausgänge, wirtschaftliche und politische Krisen, weltweit schwelende Konfliktherde und die fortschreitende Digialisierung machen eine mittel- und langfristige Planung der Unternehmen fast unmöglich. Aus diesem Grund sollten Firmen sich jederzeit flexibel an Unwägbarkeiten anpassen können. mehr »

10. Januar 2017 in Beruf & Karriere


Beruf & Karriere

Deutsche Wirtschaft auf „digitalen Arbeitsplatz der Zukunft“ schlecht vorbereitet

Die Mehrheit der Arbeitnehmer in Deutschland stellt ihren Chefs ein schwaches Zeugnis aus, wenn es um die Weichenstellungen für den digitalen Arbeitsplatz der Zukunft geht. Befragt nach den aktuell größten Stolpersteinen am IT-Arbeitsplatz bemängeln knapp 60 Prozent einen schlechten Datenzugriff von unterwegs. mehr »

28. Dezember 2016 von in Beruf & Karriere


Selbstmanagement

Viele Beschäftigte gehen krank zur Arbeit

12 Prozent der befragten Beschäftigten arbeiten immer, auch wenn sie krank sind – die Gründe: Angst vor mehr Arbeit und schlechtes Gewissen. Einige befürchten auch, den Job zu verlieren. mehr »

8. Dezember 2016 von in Selbstmanagement


Soft Skills

Gute Vorsätze für 2017 – wie Sie durchstarten können

Zum Jahresanfang fassen viele Menschen gute Vorsätze. Zum Beispiel: 2017 nehme ich mir mehr Zeit für die Familie. Künftig gehe ich regelmäßig joggen. Doch kurze Zeit später sind die Vorsätze vergessen. Denn sie sind nicht in einer Lebensvision verankert. mehr »

2. Januar 2017 von Michael Schwartz in Soft Skills